Termine

Jan
13

13.01.2018 10:00 - 15:00

Jan
19

19.01.2018 - 23.01.2018

Feb
24

24.02.2018 - 25.02.2018

Mär
17

17.03.2018 - 18.03.2018

Mär
26

26.03.2018 - 29.03.2018

Apr
14

14.04.2018 - 15.04.2018

Apr
27

27.04.2018 - 29.04.2018

Mai
28

28.05.2018 - 01.06.2018

Jun
15

15.06.2018 - 17.06.2018

Okt
9

09.10.2018 - 13.10.2018

Landesentscheid Rheinland-Pfalz im Leistungspflügen

Die Sieger stehen fest

IMG 93391

Die besten Pflüger in Rheinland-Pfalz im Jahr 2015 sind Mathias Hornberger aus Bad Breisig im Beetpflügen und Sebastian Murkowski aus Fluterschen im Drehpflügen. Am ersten Septemberwochenende dieses Jahres fand bei Kraam (Nähe Altenkirchen) der Landesentscheid im Leistungspflügen für das Land Rheinland-Pfalz 2015 statt.

Im Grußwort von Dr. Noll, DLR Westerwald-Osteifel, würdigte dieser das Pflügen als eine Königsdisziplin des Landwirtes. Im zweijährigen Abstand führen einige der Mitgliedsgruppen der Landjugend Rheinland-Nassau in Zusammenarbeit mit den DLRs die Kreisentscheide im Leistungspflügen durch. Im Jahr dazwischen findet dann - wie in diesem Jahr - der Landesentscheid im Leistungspflügen statt. Und neben der perfekten Furche und dem idealen Beet spielt natürlich auch der Austausch mit den anderen Teilnehmern und den Landjugendgruppen eine große Rolle. Der Erfahrungsaustausch, die gleichen Interessen, Ideale und Ziele verbinden schnell. Und nicht zuletzt der Reiz des Wettbewerbes motiviert zu Höchstleistungen. Lockt doch die Möglichkeit in die nächsten Stufen, die Deutsche Meisterschaft, die Europameisterschaft oder gar Weltmeisterschaft im Leistungspflügen vorzustoßen. Die Stimmung bei diesen Entscheiden ist unnachahmlich: Schlepper mit sorgfältig gepflegten und akribisch eingestellten Pflügen, frisch gepflügte Erde, nervöse und ehrgeizige Teilnehmer, sich ihrer Bedeutung bewusste Richter, Betreuungsmannschaften, Fans und natürlich neugierige und fachmännische Zuschauer. Hinzu kam in diesem Jahr erstmalig das spektakuläre „Baumstammziehen für Jedermann“, bei dem sich Schlepper fast aller Leistungsklassen und Alters präsentieren konnten. Dies bereitete Teilnehmern wie Zuschauern sichtlich viel Spaß und erhöhte die Attraktivität des gebotenen Rahmenprogramms beträchtlich. Sehr erfreulich war die große Zuschauerresonanz. Viele hatten den Anlass zu einem Familienausflug genutzt, aber auch „alte Hasen“ und „junge Experten“ konnten gesichtet werden. Zu keiner Zeit befasst sich die junge Landwirtin, der junge Landwirt so intensiv mit der Abstimmung von Schlepper und Pflug, wie beim Leistungspflügen. Der Wettbewerb fördert zudem das Verständnis für die Technik und das handlungsorientierte Arbeiten. Bei wechselhaftem, aber letztendlich doch weitgehend trockenem Herbstwetter gingen die Sieger der Kreisentscheide an den Start. Christoph Feilen aus Morbach-Weiperath und Max Bast aus Pleizenhausen hatten die weiteste Anreise und waren mit ihren Schleppern und Pflügen auf einem eigens zu diesem Zweck gemieteten Tieflader angereist, um mit dabei sein zu können. Mit Sebastian Murkowski als Teilnehmer an der diesjährigen Weltmeisterschaft im Leistungspflügen in Dänemark Anfang Oktober und einigen Teilnehmern der letztjährigen Deutschen Meisterschaft im Leistungspflügen waren höchstqualifizierte Teilnehmer mit am Start. Im Wettbewerb kam es zunächst darauf an, alle technischen Anforderungen des Pflügens, wie z. B. ein gleichmäßiges Ein- und Aussetzen des Pfluges, gerades und gleichmäßiges Pflügen oder das Einhalten der geforderten Pflugtiefe möglichst exakt zu erfüllen. Das Pflügen und die Bewertung des Ergebnisses erfolgten nach den Regeln des Deutschen Pflügerrates. Jeder Teilnehmer musste in 3 Stunden seine Parzelle gepflügt haben. Richter aus dem Ehrenamt und von den DLRs in Rheinland-Pfalz erfüllten sehr akribisch ihre Aufgabe. Die Organisation des eigentlichen Wettbewerbs lag in den bewährten Händen von Christoph Brenner vom DLR Montabaur-Osteifel. Für die Logistik vor Ort, das Rahmenprogramm und die Beköstigung hatte die Landjugend Flammersfeld bestens gesorgt. Bei den Drehpflügern siegte Sebastian Murkowski aus Fluterschen vor Roman Deneu aus Fiersbach, Michael Hassel aus Unterschützen, Marcel Walterschen aus Hasselbach, Max Bast aus Pleizenhausen, Dennis Schneider aus Busenhausen und Christoph Feilen aus Morbach-Weiperath. Bei den Beetpflügern siegte Matthias Hornberger aus Bad Breisig vor Thomas Frank aus Kescheid, Dominik Schneider aus Busenhausen, Martin Naunheim aus Kobern-Gondorf und Florian Johann ebenfalls aus Kobern-Gondorf. Die jeweils ersten beiden Plätze werden im kommenden Jahr Rheinland-Pfalz bei der Deutschen Meisterschaft im Leistungspflügen auf Gut Sierhagen, 23730 Altenkrempel in Ostholstein vertreten. Da Sebastian Murkowski Titelverteidiger ist, dürfen im kommenden Jahr sogar die ersten drei Drehpflüger bei den Deutschen Meisterschaften antreten. Ihnen allen sei viel Erfolg bei den weiteren Entscheiden gewünscht. Den Zuschauern wurde viel Wettkampfgeist geboten. Sie konnten die fachmännische Beurteilung durch die Richter verfolgen, das Tüfteln der Teilnehmer an den Einstellmöglichkeiten ihrer Pflüge, das Ausmessen der Restflächen und das Fixieren der Peilstangen. Daneben konnte die umfangreiche Maschinenausstellung bewundert werden und das „Baumstammziehen“ verfolgt werden. Und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Ein herzlicher Dank geht an alle ehren- und hauptamtlichen Organisatoren und Helfer vor Ort, die mit viel Engagement, Zeit und Einsatz zum guten Gelingen des Landesentscheides im Leistungspflügen mit beigetragen haben.